Alpin-Süd Tourismus und Medien GmbH

Alpe Adria Trail in Kärnten - Tour: Kraftorte &heilige Plätze

Termin: auf Anfrage (4 Tage/3 Nächte)

Auf vier Etappen wandern wir ab Start am Großglockner immer auf und ab im Mölltal, bis wir den Danielsberg, einen seit Jahrtausenden heiligen Berg, erreichen. Unterwegs werden uns nicht nur die unglaublichen Natureindrücke faszinieren, sondern vor allem Kirchen und auf Kraftplätzen, die schon seit vielen Generationen die Menschen zu einem tiefen persönlichen Erlebnisführen, neue Energie für Ihren Alltag mitzunehmen.

Programm:

1. Tag:

Start: Großglockner Kaiser-Franz-Josefs-Höhe
Transfer ab 09:00 Uhr ab den Danielsberg zur Kaiser Franz-Josefs-Höhe
Die Etappe führt von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe überwiegend bergab, in das legendäre Glocknerdorf Heiligenblut und hat mit dem Gletscherweg Pasterze, direkt am größten Gletscher der Ostalpen, einen ganz besonderen landschaftlichen Superlativ zu bieten. Unterwegs treffen wir auf die Bricciuskapelle, die zum Gedenken an einen dänischen Prinz erbaut wurde, der ein Fläschchen mit einem Blutstropfen von Jesus mitgeführt haben soll.

Übernachtung in Heiligenblut

2. Tag:

Transfer von Heiligenblut nach Döllach. Ab hier wandern wir auf einer sehr abwechslungsreiche Etappe entlang eines alten Kirchenweges – entlang dieser Route wurde die Wallfahrtskirche „Marterle“ früher von frommen Kirchgängern aus dem Oberen Mölltal aufgesucht. Unglaublich vielfältig präsentiert sich auch die Aussicht: Die Gletscherberge der Glocknergruppe, die schroffen Felsen der Lienzer Dolomiten und die sanfteren Erhebungen der Kreuzeckgruppe wechseln einander im Blickfeld ab.

Übernachtung am Marterle

3. Tag:

Wir wandern vom Marterle entlang des Alpe-Adria-Trails und dem historischen Jakobus-Wallfahrtsweg nach Stall im Mölltal. Von da Transfer nach Flattach und Wanderung mit herrlicher Aussicht auf das Mölltal und die rundumliegenden Berge zum Himmelbauer, der seinem Namen aufgrund seiner Lage mehr als gerecht wird.

Übernachtung im Himmelbauer

4. Tag:

Vom Himmelbauer führt der Weg durch die Groppensteinschlucht in den historischen Ort Obervellach. Von hier kurzer Transfer bis kurz vor den kegelförmigen Danielsberg, danach kurzweilige Wanderung auf seinen knapp 1000 m hohen Gipfel. Diesen Berg haben schon Kelten und Römer als Kultberg und ein Heiligtum genützt! Heute stehen am Gipfel die Georgskirche und ein kleiner Teich sowie eine schöne Unterkunft bzw. ein Gasthaus.

*Optionale Übernachtung von 07.-08.09. in Heiligenblut gegen Aufpreis von € 45,- p. P.  

Empfohlene Ausrüstung & Körperliche Fitness

  • Körperliche Fitness: Kondition für 4.5 – 8.0 Stunden Tagesetappen
    Nur für Kinder ab 12 Jahren mit sehr guter Kondition geeignet 
  • Rucksack (18-25 l) 
  • Gutes Schuhwerk mit Vibramsohle und Wanderstöcke 
  • Zweckmäßige Bekleidung mit Wind- , Kälte- und Regenschutz 
  • Sonnenbrille und -creme

€ 520,- p.P. inkl. HP, Unterkünfte und alle Transfers lt. Programm

 



Alpenüberquerung - wandern wie die Römer

Rundtour zwischen Kärnten und Salzburg inklusive 4 Übernachtungen (Termine für 2017 folgen) 

Schon die Römer haben unsere Alpen auf gut ausgebauten Pfaden und Wegen überquert, die sogar heute noch teilweise wahrnehmbar sind. Diese Wanderung entlang der Säumerrouten von damals, die sich fast immer mit den heutigen markierten Wanderwegen deckt, führt als Rundtour von Obervellach nach Mallnitz und über den Korntauern nach Böckstein und über Sportgastein zum Niederen Tauern mit der Hagener Hütte und wieder zurück nach Mallnitz. Dabei wird 3 x in Mallnitz und 1x auf der Hagener Hütte übernachtet. Unterwegs erfahren Sie viel über die Geschichte der Bergregion und erleben die überragende Natur in vollen Zügen.

Leistungen

  • Unterkunft mit HP 3 x im Hotel und 1 x auf der Hagener Hütte
  • Bergwanderführung mit Programm
  • Transfer zu den Ausgangspunkten und zurück zum Hotel
  • Gondelfahrt
  • Eintritt Groppensteinschlucht 
  • Verleihung der Römerurkunde

Rundtour

1 Tag: Anfahrt und Begrüßung in ihrem Quartier in Mallnitz. Um 14.00 Uhr Bustransfert nach Obervellach und Wanderung durch die Groppensteinschlucht zum Gasthof zur „Guten Quelle“ und weiter auf kaum mehr sichtbaren Spuren des alten Römerweges nach Mallnitz! Gehzeit: 3.5 Stunden

2 Tag: Heute fahren wir zur Ankogel Bahn und fahren mit der Gondel zur Mittelstation. Entlang eines alten Säumerweges, der dem ursprünglichen Römerweges folgt, steigen wir zum Korntauern in fast 2500 Meter Seehöhe auf. Auf der anderen Seite führt der Steig in ein langes Tal, bis die Tour in Böckstein, bei der Haltestation der Tauernschleuse endet. Rückfahrt mit dem Zug nach Mallnitz. Gehzeit : 6-7 Stunden

3.Tag:Wieder mit dem Zug nach Böckstein, von da aus nehmen wir den Bus nach Sportgastein. Der Aufstieg zum Niederen Tauern mit der Hagenerhütte ist in 3 – 4 Stunden geschafft. Wer noch nicht genug hat, der kann noch einen kleinen Hüttengipfel besteigen. Bei dem kleinen Bergsee unter dem Gipfel fand man übrigens römische Münzen.

4.Tag: Beim Abstieg nach Mallnitz zu Ihrer Unterkunft folgen Sie ebenfalls alten Steigen, die noch heute teil befestigt sind und aus der Römerzeit stammen. Ein Abschnitt dieses Weges wurde sogar als Römerweg markiert! Unterwegs trifft man auch auf das Tauernhaus, das den Säumern der letzten Jahrhunderte als Unterkunft und Zufluchtsstätte gedient hat. Erst als die Eisenbahn durch den Berg führte hörte die jahrtausende alte Tradition des Säumens über die Tauern auf.
Verleihung der Römerurkunde beim Ferienhotel Alber um 20 Uhr mit geselligen Beisamensein! Gehzeit 5- 6 Stunden.

5.Tag: Abreise- oder Ruhetag

Preis ab € 339,- im ***Hotel z.Bsp. Ferienhotel Alber im DZ
Preis ab € 359,-  im ****Hotel z.Bsp Hotel Alpengarten im DZ

Preis exkl. Kur- oder Ortstaxe

Die Hotels

Hotel Alber: Inmitten atemberaubender Bergwelt wird bei Hotel Alber seit über 100 Jahren Gastfreundschaft mit Herz gelebt.
Lassen Sie sich von ihnen verwöhnen, das Hotel ist Ihr Gastgeber mit Leidenschaft. In der Küche treffen regionale Genüsse auf innovative Ideen, der Vitalbereich erwartet Sie neben diversen Saunen mit Dampfbad, Whirlpool, Infrarot-Fit und Gesundheitskabine und einem umfangreichen Massage-, Bäder- und Kosmetikangebot.
Für Aktivitäten, Spass & Unterhaltung für Groß und Klein sorgt die Bibliothek, der Fitness- & Tischtennisraum, sowie Alber’s Kinderclub. Gesellige Abende mit Freunde und Familie verbringen Sie in der Hotellobby oder in der Almstube, ehe Sie von den komfortablen Zimmern mit Gemütlichkeit empfangen werden.

Das Hotel Alpengarten: ist mit Freude und Liebe zum Detail, mit viel Komfort zum Wohlfühlen, hellen Farben, großen Fensterfronten und heimeligen Holzausgestattet.Wir haben einen Neuen Lift zur Personenbeförderung (barrierefrei und behindertengerecht ) im Hotel .In der Lobby spürt man die behagliche Eleganz des mit Liebe zum Detail gestalteten neuen Empfangsbereichs.
Unsere Zimmer sind nach den Feng-Shui-Kriterien adaptiert:


 



Berggenuss im Sommer in Bad Kleinkirchheim und St. Oswald/Kärnten

8 Tage/7 Nächte im ausgewählten Berggenießer-Hotel inkl. HP

Dieser Ort ist wohl ein kleines Urlaubsparadies mitten in den Nockbergen. Denn wo sonst vereinen sich traumhafte Berge zum Wandern, sowie Thermen so perfekt wie in Bad Kleinkirchheim.
Überaus gemütliche Berggenießer Hotels, mit einer Top Kulinarik machen das touristische Angebot einzigartig. Hand aufs Herz, wo finden Sie diese Vorzüge alle gemeinsam auf einen Fleck? Da wird man schon lange studieren müssen um vergleichbares im Alpenraum zu finden. Doch die möglichen Beispiele die Sie finden könnten sind vielleicht ähnlich, aber doch nicht einzigartig. Bad Kleinkirchheim und St. Oswald vereint auf engen Raum alles was ein erholungssuchender und aktiver Urlauber gegehrt. 2000 Meter hohe Berge, Wanderwege, Radwege, zwei Thermen mit Heilwasser sowie Thermalwasser in vielen Hotels.

Leistungen

* Unterkunft im ausgewählten Berggenießer-Hotel
* inkl. Verwöhnpension und individuellen Hotelleistungen
* 3 x geführte Nockberge-Erlebniswanderungen
* 1 x Alpin Süd Goldsekt als Geschenk
* 1 Gutschein für ein Hervis Outdoor - Produkt pro Buchung gratis mit dazu

Preise

Ferienhotel Kolmhof****
ab € 645,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 765,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis DZ

Hotel St. Oswald****
ab € 694,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 736,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis DZ

Hotel Almrausch****
ab € 488,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 619,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis DZ

Family & Sporthotel Kärntnerhof****
ab € 553,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 659,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis DZ

Ortners Eschenhof****
ab € 608,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 771,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis DZ

Thermenhotel Pulverer*****
ab € 988,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 1.226,- in der Hauptsaison auf Basis DZ
(Hauptsaisonszeit hier vom 25.10.-02.11.2016)

Hotel Sonnenalm****
ab € 540,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 624,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis DZ

Hotel Trattlerhof****
ab € 519,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 625,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis DZ

Familienferiendorf Kirchleiten****
ab € 673,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 806,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis Appartement "Gipfel" (nur Appartement ohne Verpflegung auch möglich!)

Wohlfühl- und Genusshotel Felsenhof****
ab € 603,- p.P. in der Nebensaison bzw. ab € 673,- p.P. in der Hauptsaison auf Basis DZ

+ 1 Hervis Outdoor - Produkt inklusive

Die Preise verstehen sich pro Person im Doppelzimmer Standard, der Hauptsaisonspreis  gilt für die Ferienzeiten Juli und August! Kinderermäßigung und Kinderpreise auf Anfrage!

 



Bergtour auf den Großglockner

Zumindest einmal muss man am höchsten Berg Österreichs gestanden sein. Wir besteigen ihn ab Heiligenblut über die Salmhütte.

Leistungen:

  • 2 x Nächtigung mit Halbpension auf der Salmhütte und Adlersruh
  • Führung durch Staatl. geprüften Bergführer

Termine:

September 2017 und auf Anfrage bei Teilnehmern von 6 Personen alle weiteren Termine möglich!

2 Tage, € um € 395,- p.P.

Zusatzinfos:

Preise verstehen sich pro Person.

 



Kultur- und Bergtour auf die griechische Mönchsinsel Athos (mit Besteigung des Mt. Athos)

Termin: 17.-21. Mai 2017

Eine außergewöhnliche Reise auf die Mönchsinsel Athos plant Alpin-Süd Ende September. Nach dem Flug nach Thessaloniki fahren wir mit dem Transfer nach Ouranoupolis. Hier verbringen wir eine Nacht in einem Gästehaus und stärken uns noch bei einen guten Abendessen für die Tour nach Athos. Am nächsten Tag Überfahrt mit der Schiffsfähre ins russisch-orthodoxe Kloster Aghios Panteleimon, in diesem Kloster beziehen wir die Unterkünfte und besichtigen mit Mönch Hermilaos einige Räumlichkeiten der beeindruckenden Anlage. Wer möchte kann auch am russisch-orthodoxen Gottesdienst teilnehmen. Hier nehmen wir auch teil am gemeinsamen Abendessen mit den Mönchen. Am nächsten Tag Fahrt mit der Fähre nach Daphne und Wanderung zum Kloster Argiou Pavlou, wo wir die Nacht vor dem Aufstieg zum Athos verbringen. Am nächsten Tag Start um 03:00 Uhr Früh auf den Mt. Athos (2026 m), den heiligen Berg der Orthodoxen, den wir ca. gegen 09:00 Uhr erreichen. Nach einer ausgiebigen Gipfelrast bei einer überwältigenden Sicht, 2.000 m über dem Meer und den Halbinseln von Chalkidiki steigen wir bis zur Anlegestelle der Fähre ab und fahren zurück zum Kloster Aghios Panteleimon, wo wir die Nacht verbringen. Am nächsten Tag Rückfahrt mit der Fähre nach Ouranoupolis und nach Thessaloniki. Anschließender Rückflug!*

Leistungen:

  • Flug ab/bis Wien oder München
  • Unterkunft in Klöstern und Pension
  • inkl. Spenden oder Sachwerte für Kloster
  • Führung und Begleitung von Alpin-Süd Tourismus
  • Visum für Einreise nach Athos

    Transfer zum Flughafen und retour ab Kärnten Zuschlag von € 100,- p.P.

Preis: € 1.290,- pro Person

Infos & Buchung:

Alpin-Süd Tourismus, Kirchgasse 8, A-9560 Feldkirchen
Tel.: +43 699 19540157 E-Mail: office@alpin-sued.at
www.alpin-sued.at

 



Mustang Trekking

Termin: 18.11.-02.12.2017/Spiritualität, Kultur, Landschaft erkunden mit Hotelnächtigungen inkl. Vollverpflegung und Flug

Bizarre Landschaften im Angesicht des Himalaya und eine jahrtausend alte Kultur prägen das Königreich Mustang bis heute. Es gibt dabei kaum einen Ort in der Welt, der so eine große spirituelle Kraft ausstrahlt, die dann besonders spürbar wird, wenn man den Klöstern am Weg einen Besuch abstattet. Mustang, das bis in die 90er Jahre nicht betreten werden durfte, ist der Höhepunkt des Alpin-Süd Reiseprogrammes 2016. Die Wanderreise entstand mit einer ausgezeichneten Trekkingagentur in Nepal, die Garant für die beste Abwicklung und für hervorragende Guides sind und hervorragend Englisch sprechen. Am Wanderweg begleiten uns Sherpas die für unser Rundumwohl sorgen.

Leistungen

  • Flug ab Wien und Transfer in Kathmandu
  • Alle Hotelnächtigungen (4 Nächte auf Basis B&B),
  • Vollverpflegung in den Camps
  • Stadtrundfahrt in Kathmandu mit Guide
  • alle Inlandsflüge und Transfers
  • alle Eintritte / Permit nach Mustang
  • Service durch Sherpas und Küchen Crewinklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • inklusive abends ein 4-Gang Wahlmenü mit großem Salatbuffe

Programm

1 Tag: Ankunft in Kathmandu und Transfer zum Hotel
2 Tag: Besorgung des Permit für den Besuch von Mustang mit noch einer Nacht in Kathmandu.
3 Tag: Streifzug durch Kathmande, am Nachmittag Flug nach Pokhara, Nächtigung im Hotel
4 Tag: Früh am Morgen Flug nach Jomsom 2720m und Trekking nach Kagbeni 2810m mit Nächtigung im Camp.
5 Tag: Trekking von Kagbeni nach Chele 3050m mit Nächtigung im Camp.
6 Tag: Trekking nach Chele nach Shyangmoche 3800m und Nächtigung im Camp.
7 Tag: Trekking von Shyangmoche to Charang 3960m und Nächtigung im Camp.
8 Tag: Trekking nach Yara 3650m über Surkhang 3300m und Nächtigung im Camp.
9 Tag: Trekking nach Yara to Dhi 3400m über Luri Ghompa 3880 mit Nächtigung im Camp
10 Tag: Trekking von Dhi nach Lomanthang 3810m mit Nächtigung im Camp
11 Tag: Am nächsten Tag Exkursion nach Gharphu Ghompa 4250 und Nächtigung wieder in Lomanthang.
12 Tag: Trekking nach Dhakmar 3820 m über Lhogyakar Ghompa 3950m, Nächtigung Camp.
13 Tag: Trekking weiter nach Dhakmar über Shyangmoche 3800 und Nächtigung im Camp.
14 Tag: Trekking nach Shyangmoche über Chusang 2980m mit Nächtigung im Camp.
15 Tag: Trekking weiter über Chusang nach Muktinath 3760m mit Nächtigung im Camp.
16 Tag: Trekking über Muktinath nach Lubrak 3700m über den „Upper way“ mit fantstischer Aussicht auf den Mt.Dhawalagiri mit Nächtigung im Camp.
17 Tag: Trekking von Lubrak nach Jomsom 2720m mit Nacht im Hotel
18 Tag: Reservetag in Jomsom für Schlechtwetterpuffer (Hier kann mit dem Jeep nach Pokhara gefahren werden)
19 Tag: Sonst Flug an diesem Tag über Pokhara nach Kathmandu und Hotel Nacht.
20 Tag: Freier Tag für Einkauf und zum Nachwirken der Tour mit geselligem Abendessen!
21 Tag: Rückflug

Preis um € 3.590,- p.P. im DZ in Kathmandu

EZ Zuschlag € 100,-
Dazu rund € 100,- für Trinkgelder!

 



Rad-Kultur & Kulinariktour in Mittelkärnten

Das Herz Kärntens um St. Veit, Friesach und Althofen (buchbar ab April 2016 Donnerstag-Sonntag)

Das Herz Kärntens um St. Veit , Friesach und Althofen zeigt heute noch ihre mittelalterliche Seite. Burgen, Stadtmauern, Bürgerhäuser sind überall zu sehen. Besonders mit dem Rad können hier herrliche Touren unternommen werden und das Beste ist, dass es hier Gaststätten mit einer hervorragenden Kulinarik gibt. Daher starten Sie mit dem Rad Ihre Besichtigungstour von Ihrer Unterkunft am Prechtlhof **** in Althofen, oder vom Dienstlgut**** bei Hochosterwitz und lassen unterwegs, oder bei der Rückkehr, dem Gaumen freien Lauf!

Leistungen

  • 4 Tage im Hotel HP
  • 1 Kulturradwegkarte Mittelkärnten,
  • E - Bike Verleih nach Bedarf (€ 25,- pro Tag/Person)

Preise
Hotel Prechtlhof**** mit HP ab € 259,- p. P.
Dienstlgut**** mit HP € 269,- p. P.


 




Radentdeckungstouren im Herbst

Donnertag- Sonntag ab Mitte September bis erste Novemberwoche

Die Region Villach ist ein Traum für Radfahrer im Herbst. Rund um die Kärntner Seen oder am Drauradweg finden sie Fahrradstrecken für entspanntes Radfahren aber mit herrlicher Naturkulisse vor. Dazu gibt’s tolle Einkehrmöglichkeiten für die Rast. Entweder alleine oder mit unserem Radguide, machen sie sich auf Entdeckungsreise in einem der schönsten Fahrradgebiete Österreichs. Wenn Sie alleine mit dem Fahrrad unterwegs sein wollen, holen Sie sich unbedingt lohnende Insidertipps von uns. Aja, topmoderne E-Bikes oder Trekkingbikes erhalten Sie gegen einen günstigen Aufpreis.

Leistungen:

  • Unterkunft inkl. HP
  • drei Radtouren mit persönlichem Radguide

Preis:

um € 199,- p.P. im 4-Sternhotel auf der Gerlitze inkl. HP
um € 185,- p.P. bis 28.09. und
€ 155,-p.P. ab 29.09. im 3-Sternhotel in Afritz inkl. HP

E-Bike Miete 60.- Euro /Trekkingbike Miete 30.- optional vor Ort zu bezahlen, jedoch bei Buchung bekannt zu geben.

Transfer von Unterkunft zu Ausgangspunkten und Rücktransfer gegen geringen Aufpreis von je 10.- p.P.

 



Radtour quer durch Kärnten vom Großglockner nach Lavamünd

Termin für 2017 folgt

Alpin Süd lädt zu dieser fantastischen Unternehmung auf dem Fahrrad, die für Teilnehmer mit Trekkingbikes oder E- Bikes geeignet ist. Nicht nur an der Steckdose, sondern auch bei spirituellen Kraftplätzen werden Sie bei der Tour auftanken.

Mit dem Fahrrad quer durch Kärnten von Kraftplatz zu Kraftplatz! Am Beginn steht allerdings für alle die es möchten, die kräftezerrende Fahrt auf die Franz Josef Höhe an der Großglockner Hochalpenstraße am Programm. Aber wer hat, dem hilft das E-Bike bei der Höhenmeterbewältigung oder die nötige Kondition. Ab dem nächsten Tag werden wir die Naturschönheiten am Weg genießen und dem Lauf des Wassers talabwärts folgen. In fünf Tagen werden wir so Kärnten auf Fahrradwegen entlang der Möll und der Drau durchqueren. Rast wird an den wichtigsten Kirchen und heiligen Orten der Täler gemacht, um Vieles über ihre Geschichte und Spiritualität zu erfahren und um innerlich aufzutanken.

Programm:

1. Tag: Treffpunkt um 13 Uhr in Heiligenblut! Ab 16 Uhr Fahrt mit dem Fahrrad auf der Hochalpenstraße zur Franz Josef Höhe über 2300 Meter Seehöhe(optional)!!

2. Tag: Mit dem Fahrrad durch das Mölltal bis nach Lendorf bei Spittal, mit Besuch des mystisch- christlichen Kraftplatzes am Danielsberg oder der alten Bischofsstadt Teurnia.
78 Kilometer , 5 Stunden Fahrzeit!

3. Tag: Mit dem Fahrrad über Spittal den Drauradweg bis nach Villach und weiter bis St. Jakob im Rosental. 65 Kilometer, 4,5 Stunden Fahrzeit!

4. Tag: Entlang der Drau mit dem Fahrrad weiter bis nach St. Kanzian, wobei wir in Globasnitz nächtigen und am nächsten Tag den Hemmaberg besteigen oder befahren.
69 Kilometer, 5 Stunden!

5. Tag: Am Morgen steigen oder fahren wir auf den Hemmaberg, einem kultisch und kirchenhistorisch bedeutenden Ort. Hier halten wir eine Meditation und fühlen unsere Trinkflasche bei einer Kraftquelle am Berg. Abschließend biken wir mit dem Fahrrad bis Lavamünd und besteigen dort den Zug, der uns zurückbringt zu unseren Ausgangspunkten.
30 Kilometer, 2,5 Stunden!

Anforderung:

Leicht bis Mittel und mit vielen Momenten zum Krafttanken!

Kosten: um € 375,- Euro p.P.

(für Nächtigung mit Halbpension in guten Fahrradquartieren während der Tour)
Weitere Termine jederzeit ab 5 Personen buchbar!

Info & Buchung:

Alpin-Süd Tourismus, Kirchgasse 8, A-9560 Feldkirchen
Tel.: +43 699 19540157 E-Mail: office@alpin-sued.at
www.alpin-sued.at

 



Wanderreise von Paris nach Mont Saint Michel

Termin: Herbst 2017/Nächtigungen in Hotels und Pensionen inkl. Frühstück und Flug

12 Tage nehmen wir uns Zeit für die fantastische Pilgertour , die im gesamten eigentlich einen Monat dauert! Wir gehen die schönsten Abschnitte, mit den interessantesten Sehenswürdigkeiten. Dazwischen fahren wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Unzählige Kirchen und Schlösser und Landschaften, gekennzeichnet durch grüne Heiden mit übermannshohen Granitblöcken begleiten Pilger auf dem Weg von Paris nach Mont Saint Michel. Dazwischen führt der gekennzeichnete Pilgerweg durch alt gewachsene Wälder und durch historisch bedeutsame Orte mit Häusern aus blau-grauen Gestein die typisch für den Westen Frankreichs und die Normandie sind. Viele Kreuzwege tangieren die Route, die zu einer persönlichen Andacht einladen. Startpunkt ist Paris, der Ort der Liebe, aber auch der Ort des großstädtischen Trubels. Trotzdem ist dieser Ort der ideale Ausgangspunkt. Denn nur wer die Großzügigkeit der Stadt mit seinen Prachtbauten kennt, merkt auch die Nachteile des urbanen Lebens. Umso mehr gewinnt die Ruhe, die Gemeinschaft einer Gruppe aber auch die einzelnen Höhepunkte am Weg an Bedeutung. Das gute Essen, für die die Gastronomie der Normandie bekannt ist, ein Schloss, das die Geschichte Frankreichs erzählt, oder die vielen Gotteshäuser in denen die Spiritualität der Region spürbar wird begleitet uns bis zum Ziel Mont Saint Michel. Dieser Ort, zwischen dem Süßwasser und dem Salzwasser, umgeben von einer vielfältigen Fauna, aus Fischen, Vögel, Robben und sogar Delphinen zieht den Pilger endgültig in den Bann. Wunder des Abendlandes Mont Saint Michel wurde früher zum Wunder des Abendlandes und gehört heute zum Weltkulturerbe. Der Bischof von Avranches, Aubert, soll im Jahre 708 auf dem Mont ein Heiligtum errichtet haben, nachdem ihm zuvor der Erzengel Michael dreimal erschienen war. Die im Jahre 709 geweihte Kirche lockt seither Pilger und Reisende aus aller Welt an. Der Komplex des Mont-Saint-Michels wurde auf einer Felseninsel errichtet. Er wartet mit reichen architektonischen Schätzen auf! Seit 1969 leben wieder Mönche in der Klosteranlage. Eine landschaftlich äußerst reizvolle Bucht umgibt den wundersamen Ort mit der Bretagneküste im Westen und der Steilküste bei Champeaux im Nordosten. Hier erreichen Ebbe und Flut den höchsten Tidenhub Europas.

Leistungen

  • 11 Nächte in Hotels und Pensionen auf Basis N/F
  • Flug ab Laibach
  • Transfer zum Flughafen in Laibach oder Flug von Wien bzw. deutschen Flughäfen
  • Alle Fahrten während der Pilgerreise mit Bus und Bahn
  • Wanderführung und Pilgerbegleitung
  • Eintritte nach Programm

Preis um € 1.490,- p.P. p.P.

(Bei Selbstanfahrt nach Paris € 290,- Abzug)

Preis exkl. Kur- oder Ortstaxe

 


Logo FacebookLogo Google+Logo Youtube Logo Kalender

Logo Hervis

Anschrift
Alpin-Süd
Tourismus und Medien GmbH
Kirchgasse 8
A-9560 Feldkirchen i. K.