Alpin-Süd Tourismus und Medien GmbH

Mittelkärnten – Historisches Herz mit Hand für Innovation

Geographisch liegt Mittelkärnten zwischen der Saualm im Osten und den Nockbergen im Nordwesten. Es ist eine ländlich geprägte Region mit historischen Kleinstädten und Kleingemeinden. Neben der Schönheit und Vielfalt der Natur bietet Mittelkärnten dem Gast die Möglichkeit, das reichhaltige kulturelle Erbe und die Geschichte des Landes kennen zu lernen. Museen und Burgen dienen dabei als Zeitzeugen, Pilger- und Wanderwege der Besinnung und zahlreiche Orte und Badeseen der Entspannung.

Mittelkärnten erzählt Geschichte – Mittelkärnten schreibt aber auch Geschichte! Mit der Schwerpunktsetzung auf Erneuerbare Energie setzt die Region auf eine umweltfreundliche Zukunft. Elektro-Fahrzeuge laden den Urlauber ein, nicht nur auf eine Zeitreise sondern vor allem auf eine innovative Entdeckungsreise zu gehen: Photovoltaik-Kraftwerke, Wasser-Welten und Alternativ-Heizanlagen regen zum Nachdenken an. Mit strombetriebenen City- und Mountainbikes sowie den kleinen Tandem-Flitzern von Renault, Twizy, kann die schöne Mitte Kärntens mühelos selbst „erfahren“ und mit neuen Augen entdeckt werden.

Neun ausgesuchte E-Bike-Touren warten:

Bequem geht es mit dem E-Bike über sanfte Hügel, vorbei an Kulturschätzen, quer durch Weinberge oder entlang der wunderschönen Kärntner Seen. Jede Route hat ein klares, thematisches Profil, welches es für „die Radler“ zu erkunden gilt. Die Routen im Detail:

Wasser Tour

Die Rundtour in mehreren Etappen für Genießer, Naturfreunde und Ruhesuchende! Das unberührte und ursprüngliche Wimitztal, der Goggausee, der Ossiacher See bei Feldkirchen und das obere Glantal laden zum entspannenden aber anspruchsvollen Rad-, Wasser- und Naturerlebnis ein.

Kultur Tour

Radkultur, 3-Städtekultur, Bierkultur und Bahnkultur – die Radtour führt am „Mittelkärntner Kulturradweg“ von St. Veit an der Glan vorbei an Althofen mit seiner weithin sichtbaren Altstadtanlage in die älteste Stadt Kärntens, der Burgenstadt Friesach. Die Brauerei Hirt und die echte Gurktaler Schmalspurromantik sind nur zwei der Highlights entlang der Route.

Energie Tour

Mit dem E-Bike geht´s, zwischen Längsee und Hörzendorfer See, zu den Energieschauplätzen rund um die Sonnenstadt St. Veit an der Glan. Ausgehend von der multimedialen Ausstellung „Erlebnis Energie“ im St. Veiter Fuchspalast radeln Sie zu den Energieschauplätzen des größten Photovoltaikkraftwerkes in Österreich. Die zwei Badeseen entlang der Route laden zu einer verdienten Rast ein.

Genuss Tour

Mit dem Rad geht’s durch die Genussregion „Gurktaler Luftgeselchter Speck“ – eine kulinarische Rarität, die österreichweit ihresgleichen sucht. Vorbei an zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten führt die Tour zum Gurker Dom – Grabmal der heiligen Hemma und lohnenswertes Ziel für viele Pilger entlang der Hemma-Pilgerwege. Das schöne Kärntner Straßburg liegt direkt am Weg dieser wunderschönen Radtour – und wer will, erlebt mit der Gurktaler Museumsbahn echte Schmalspurromantik.

Metnitztal Tour

Die mittelalterliche Burgenstadt Friesach, Raritäten aus der Motorwelt, wunderschöne Bergblicke, Wallfahrtskirchen und mystische Totentänze – das ist Radfahren im Metnitztal. Diese leichte Tagestour führt Sie mit dem Rad von Friesach durch das ländlich geprägte Metnitztal nach Metnitz und wieder retour.

Tibet Tour

Hüttenberg in Kärnten – die Geburtsgemeinde von Heinrich Harrer ist ein Kärntner Geheimtipp. Neben dem Heinrich-Harrer-Museum warten das einzige im Originalzustand erhaltene Schaubergwerk Österreichs sowie eine umfangreiche Mineraliensammlung und viele weitere Museen darauf besucht zu werden. Die leichte Tour führt von Althofen direkt nach Hüttenberg und retour.

Görtschitztal Tour

Zwischen Saualpe, Guttaringer und Brückler Bergland fahren Sie von Althofen durch das kunstgeprägte schöne Görtschitztal und die Genussregion „Görtschitztaler Milch“ nach St. Veit an der Glan. Auf der anspruchsvollen Tagestour, teilweise geführt auf einer aufgelassenen Bahntrasse, wartet auch die imposante Burg Hochosterwitz auf Ihren Besuch.

Drau Tour

Vorbei an der imposanten Burganlage Hochosterwitz, durch das geschichtsträchtige und landschaftlich schöne „Tal der Könige“ zum Völkermarkter Stausee. Die anspruchsvolle Tagestour führt Sie von St. Veit an der Glan ins schöne Drautal und in die Urlaubsregion „Klopeinersee – Südkärnten“.

Wörthersee Tour

Genuss- und Kulturradeln im Glantal. Ausgehend von St. Veit an der Glan führt die Route entlang der Glan vorbei am berühmten „Kärntner Herzogstuhl“ und dem Dom Maria Saal in die Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt. Zahlreiche Ausflugsziele warten – Wörthersee inklusive!

Die Natürlichkeit der Mitte Kärntens auf Wanderschaft entdecken:

Die einzigartige und authentische Kulturlandschaft der Region erzählt jedem Wanderer gerne ihre Geschichte. Wer mit offenen Augen und Ohren seinen ganz persönlichen Weg in Mittelkärnten finden will, lässt sich auf einer Wanderung von einigen Zeitzeugen und Naturschönheiten inspirieren: von der Burg Hochosterwitz bis hin zum Gurker Dom, von den saftigen Hängen der Saualpe über die fruchtbaren Ufer des Längsees, rund um den malerischen Hauptplatz der Herzogstadt St. Veit bis hinter die mittelalterliche Stadtmauer Friesachs.

Auf zu den spirituellen Kraftorten Mittelkärntens:

In Kärnten erlebt die jahrhundertealte Tradition des Pilgerns, das Gehen in der Stille verbunden mit innerer Einkehr, der Suche nach Spiritualität und religiöser Neuorientierung immer mehr an Bedeutung. Auch in Mittelkärnten hat Pilgern Tradition – und Zukunft zugleich. Zahlreiche Kirchen und Klöster wurden an besonders spirituellen Orten errichtet.

Bis heute werden diese von vielen Pilgern besucht, die Menschen, Kultur, Natur und Brauchtum begegnen wollen. Die Ruhe genießen, sich selbst am Nächsten sein, an den schönen Plätzen der Natur innehalten und frische Energie tanken. Ankommen und das intensive Erlebnis einer Pilgerreise am Hemma-Pilgerweg erleben. Ziel ist der weithin sichtbare, beeindruckende Gurker Dom mit seinen imposanten Doppeltürmen.

Kraft tanken durch Kulinarik:

Die Region zeichnet sich auch durch zahlreiche traditionsreiche Familienbetriebe und Genusswirte aus. Kreativ und geschmackvoll werden die regionalen Produkte nach althergebrachten Rezepten verarbeitet und präsentiert. Eines ist sicher: sei es der würzige Gurktaler Speck, der ausgezeichnete Wein vom Längsee oder die erfrischenden Biere aus Hirt und der Wimitz, kulinarische Höhepunkte sind ein Versprechen.

Jeder Tag ein Sommertraum – hier wird jeder Tag zu einem Erlebnis:

Mittelkärnten bietet ein abwechslungsreiches touristisches Sommer-Wochenprogramm, das die Highlights und Schwerpunkt der Region vereint. Natur und Kultur werden hautnah erlebt, ob beim E-Biken oder Wandern durch die sanfte Hügellandschaft, entlang alter Pilgerouten, vorbei bei traumhaften Seen. Überzeugen Sie sich selbst: www.kaernten-mitte.at

Montags: Wandern auf der Saualpe
Dienstags: Wandern am Abenteuer Wasserweg
Mittwochs: E-Bike Tour „Kultur trifft Kulinarik“
Donnerstags: E-Bike Tour „Burg – See – Wein“
Freitags: „Erwachen im Moor“
Sonntags: Schnupperpilgern „Eine Reise zu sich selbst am Hemmapilgerweg“

Ob alleine oder geführt – das vielseitige Angebot Mittelkärntens ist immer ein Erlebnis wert.
Mittelkärnten am Puls der Zeit; kommen Sie zu uns und seien Sie GAST!

Tourismusregion Mittelkärnten
Hauptplatz 23, 9300 St. Veit /Glan
Tel.: +43 4212 456 08
Email: office.tourismus@kaernten-mitte.at
www.kaernten-mitte.at


Region Mittelkärnten 

Wo Lebensfreude und Glücksmomente sich an die Hand nehmen
In der Region Mittelkärnten trifft eine unverfälschte, sanfte Naturlandschaft auf das historische Herz Kärntens. Zahlreiche Ausflugsziele laden daher zum Erkunden mit dem Rad oder zu Fuß ein.

Für Radler und Wanderfreunde ist die Region Mittelkärnten mit ihren sanften Hügeln und weitläufigen Wegen ein wahres Outdoor-Paradies. Die Region erkunden kann man am besten mit topmodernen, zum Verleih bereitstehenden E-Bikes. Viel Wert wird auf die Nachhaltigkeit gelegt, daher sind alle Routen an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Schritt für Schritt malerische Weitblicke genießen, das können Genusswanderer auf bestens beschilderten Wegen in der nahen Bergwelt. Die Nockberge mit ihren Gurktaler Alpen im Nordwesten sowie die sanft-hügeligen Ausläufer der Saualpe im Osten garantieren unvergessliche Glücksmomente. Wer beim Wandern auch eine Reise zu sich selbst wagen möchte, für den empfiehlt sich der Hemma Pilgerweg. Wer die Ruhe der Natur in seiner ganz ursprünglichen Form genießen möchte, sollte auch dem Hörfeldmoor einen Besuch abstatten. Dieses Schutzgebiet ist ein wahres Naturjuwel und beheimatet mehr als 500 Schmetterlingsarten, ein eindrucksvolles, schillerndes Spektakel.

Wahre Gaumenfreuden erlebt man in Mittelkärnten an jeder Ecke und in jedem romantischen Seitental, denn hier tischen herzliche Gastgeber regionale Speisen ganz im Sinne der Kärntner Alpen-Adria Kulinarik auf. So bezeichnet werden kulinarische Köstlichkeiten, welche von den Einflüssen der Kulturlandschaften Österreich, Italien und Slowenien geprägt sind. Daher sollte man das Gurktal nicht ohne die Verkostung des „Gurktaler Luftgeselchten Specks“ verabschieden und rund um den Längsee nicht auf ein gutes Glas Wein verzichten. Dort, an den sonnigen Hügeln, haben Winzer liebevoll ihre Reben gepflanzt, die seit einigen Jahren prachtvoll gedeihen und eine fruchtige Note gewährleisten.

Info & Kontakt:

Tourismusregion Mittelkärnten - Erlebnisregion Hochosterwitz kärnten:mitte GmbH
Hauptplatz 23
9300 St. Veit/Glan
T +43 4212 456 08
F +43 4212 456 16
office.tourismus@kaernten-mitte.at
www.kaernten-mitte.at

Fotohinweis: Region Mittelkärnten/Ikarus


Logo FacebookLogo Google+Logo Youtube Logo Kalender

Logo Hervis

Anschrift
Alpin-Süd
Tourismus und Medien GmbH
Kirchgasse 8
A-9560 Feldkirchen i. K.