Alpin-Süd Tourismus und Medien GmbH

Villach - Faaker See - Ossiacher See

Erlebnisse: Berge, Seen und viel Drumherum im Herzen Kärntens

A-Trail in der Region

Einige der Routen befinden sich auf dem Gebiet der Region Villach. Etwa die Etappe von Arriach auf die Gerlitzen Alpe. Sie beginnt am geographischen Mittelpunkt Kärntens und führt auf kleinen Pfaden über die Westflanke der Gerlitzen Alpe bis zum Gipfel auf 1.911 m Seehöhe. 6 Stunden dauert der Marsch über 1.265 Höhenmeter. Die daran anschließende Etappe verläuft von der Gerlitzen Alpe hinunter zum Ossiacher See, vorbei am berühmten Steinhaus des Architekten Günther Domenig, und endet beim Stift Ossiach, der Heimat des Klassikfestivals „Carinthischer Sommer“.

Rund um den Dobratsch

Wer bei einer Mehrtagestour auf Kärntner Boden bleiben will, dem ist die viertägige Dobratsch-Umrundung anzuraten. Die vier Etappen sind jeweils in 4-6 Stunden für jeden Wanderer gut zu schaffen. Ausgehend von Warmbad-Villach führt die Strecke über die Eckpunkte Bad Bleiberg, Nötsch und Feistritz im Gailtal sowie Arnoldstein zurück zum Start. Dabei erlebt der Naturfreund die Moderne mit der Kärnten Therme in Warmbad-Villach, das Altertum mit den Kelten- und Römersiedlungen am Tscheltschnigkogel, die montanistische Vergangenheit der Region mit dem Bergbau in Bad Bleiberg und das künstlerische Schaffen der Maler des unteren Gailtales, die den sogenannten Nötscher Kreis bildeten. Und sie sehen die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der Schütt am Fuße des Dobratsch, Überbleibsel eines gigantischen Felssturzes im Jahr 1348.

Wandern für Genießer

Nun soll hier nicht der Eindruck entstehen, die Region Villach habe nur echten Bergfexen etwas zu bieten. Auch die Genusswanderer, denen es um das beschauliche Erwandern ihrer Urlaubsregion inklusive kulinarischer Erfahrungen geht, sind hier richtig. Apropos Kulinarik: Am „Kostale Weg“ auf der Gerlitzen Alpe kann man die lukullischen Besonderheiten der Region durchwandern. Jede der 3 teilnehmenden Almhütten serviert ein „Kostale“, also eine Miniaturausgabe jener Spezialität, für die sie bekannt ist. Die geführte Wanderung kostet inklusive Kostalen und Seilbahnbenutzung € 36,- bzw. € 18,-  pro Person (Kärnten Card-Inhaber).

9 Badeseen im Herzen Kärntens

Nicht weniger als neun Badeseen befinden sich in der Region. Allen voran als größter im Bunde der Ossiacher See, gefolgt von Faaker See, Afritzer See, Silbersee, St. Magdalener See, Aichwaldsee, Vassacher See, St. Leonharder See und dem Wernberger Badesee. Ihnen allen gemein ist, dass sie über Trinkwasserqualität verfügen und im Sommer mit Temperaturen bis 28 Grad Celsius aufwarten können. Und dass es keine Wassersportart gibt, die man auf bzw. in ihnen nicht ausüben könnte: vom Wasserskifahren, übers Segeln, Surfen, Stand-up Paddeling, Tauchen und Parasailing bis hin zu wilden Ritten auf Banane, Reifen oder Wakeboard.

Urlaubserlebnisse für Groß und Klein

Das Zentrum bildet die sympathische Stadt Villach, die die Herzen von Bummlern und Kulturinteressierten höher schlagen lässt und zum Verweilen einlädt. Eine Besonderheit des Villacher ThermenResorts stellt Österreichs einziges Urquellbecken dar. Die neue „KärntenTherme Warmbad-Villach“ garantiert einen einzigartigen Urlaubsmehrwert.

Und auch die Ausflugsziele der Region versprechen Abwechslung: Am Affenberg in Landskron treiben herzige Makaken-Äffchen ihre Späße, auf der Greifvogelwarte Burg Landskron ziehen Adler und Falken majestätisch ihre Kreise und Terra Mystica & Terra Montana in Bad Bleiberg eröffnen Einblicke in die montanistische Vergangenheit des ehemaligen Bergbauortes.


Logo FacebookLogo Google+Logo Youtube Logo Kalender

Logo Hervis

Anschrift
Alpin-Süd
Tourismus und Medien GmbH
Kirchgasse 8
A-9560 Feldkirchen i. K.